Jennifer Mai aus Bühl ist erneut Vermisst

Jennifer Mai aus Bühl ist erneut VermisstSchwangere Jennifer (17) aus Frauenhaus verschwunden

Bremen/Bühl – Ein Tränen-Anruf bei BILD, der mitten ins Herz geht: „Ich habe so große Angst um mein Baby! Sie schicken mich nach Hause…“

Es war ein Anruf von Jennifer M. (17). Fünf Monate lang galt das Mädchen aus Baden-Württemberg als vermisst, meldete sich aber vor einer Woche freiwillig bei den Behörden in Bremen. Jetzt ist sie wieder verschwunden. Und das ist dramatisch! Denn Jennifer ist im 5. Monat schwanger, braucht dringend ärztliche Hilfe!

Nachdem sie zu ersten Mal floh, kam sie ins Bremer Frauenhaus. Danach sollte sie zu ihrer Familie zurück – doch die duldet ihre Liebe zu ihrem Freund Sadegh (20) nicht. Seit Heiligabend gibt es von dem Abiturienten mit iranischem Pass und von der Schwangeren keine Spur. Die Polizei durchkämmte bisher das gesamte Stadtgebiet. Eine Sprecherin: „Wir suchen auch europaweit!“

Sadegh hinterließ seinem Vater Ali Mansour (56), einem Professor der Chemie, einen Abschiedsbrief: „Jennifer und mein Sohn wollen nichts anderes, als zusammen sein – und in Ruhe das Kind bekommen! Aber die beiden fühlten sich von den Behörden nicht ernst genommen. Sie sollten auseinander!“

Bis Jennifer 18 ist, wollen Sadegh und sie untertauchen, sagt der Vater: „Ich habe meinen Sohn angefleht, hier zu bleiben! Er hat weder Geld noch Ausbildung. Ich weiß nicht, wie die beiden das überleben wollen. Auch mein erste Enkelkind ist in großer Gefahr. Es ist bitterkalt draußen…“

Hinweise bitte dringend an die Polizei unter 0421- 3623888.

 

https://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/schwangere-jennifer-17-verschwunden-ich-habe-angst-um-mein-

Detektei Günther