Die 17-jährige Jennifer Mai aus Bühl wird vermisst – jetzt ermitteln die Eltern selbst

Die 17-jährige Jennifer Mai aus Bühl wird vermisst – jetzt ermitteln die Eltern selbstUnzufrieden mit der Polizei - Detektei Günther übernimmt weitere Ermittlungen

Die 17-jährige Jennifer Mai aus Bühl ist seit mehr als vier Monaten verschwunden. Die verzweifelten Eltern vermuten sie bei ihrem iranischen Freund in Bremen. Sie kritisieren die Arbeit die Polizei, haben einen Privatdetektiv eingeschaltet und ermitteln selbst.

Die Familie Mai aus Bühl ist verzweifelt. Seit viereinhalb Monaten ist ihre Tochter Jennifer spurlos verschwunden. Am 27. Juli hat das Mädchen, das am 4. Dezember 17 Jahre alt geworden ist, gegen 9 Uhr sein Elternhaus verlassen. Weil die Ermittlungen der Polizei bisher nicht zum Erfolg geführt haben, wendet sich die Familie nun an die Medien.

„Wir haben den Verdacht, dass Jennifer zu ihrem 20-jährigen Freund nach Bremen gefahren ist“, berichtet die Patentante, die namentlich nicht genannt werden will, im Interview mit unserer Redaktion. „Mit der Arbeit der Polizei sind wir nicht zufrieden.“

Die Familie hat deshalb bereits vor einigen Wochen einen Privatdetektiv in Bremen beauftragt. „Der machte eine Zeugin ausfindig, die Jennifer Anfang August mit ihrem Freund gesehen haben will.“ Der scheint rasend eifersüchtig und ein Kontrollfreak zu sein.

Quelle: bnn.de –> Weiter zur original Meldung

Detektei Günther